Teaching German

German Writing Practice B1 | Travel Mishaps in Portugal

Discover the unpredictable realm of travel mishaps in Portugal while practicing your German writing skills. Share your own travel stories in German with us!
Share
Tweet
Share
Save

Welcome to our German writing practice blog post! Today, we have an exciting fictional text and would like to invite German language learners to sharpen their writing skills. Join us as we explore the unpredictable realm of travel mishaps and share your own stories in the comments. To take your German skills a little further, you can also reply to the comments shared by other learners.

Let’s have fun while practicing German!

German Writing Practice B1 - Travel Mishaps in Portugal

“Reisen ist das Einzige, wofür du bezahlst und trotzdem reicher wirst.” – Dieses deutsche Sprichwort hat sich in meinem Fall definitiv bewahrheitet. Trotz aller Pannen und Hindernisse habe ich viele wertvolle Erinnerungen und spannende Geschichten gesammelt.

Reise-Missgeschicke in Portugal

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich hoffe, euch geht es gut und ihr habt eine angenehme Zeit! Heute möchte ich euch von meiner letzten Urlaubsreise nach Portugal erzählen. Es war mal wieder so ein Abenteuer, das ich nicht so schnell vergessen werde.

Also, ich hatte die grandiose Idee, mich von der Hektik des Alltags zu erholen und einen erholsamen Urlaub in Portugal zu verbringen. Schon Wochen im Voraus habe ich alles geplant und konnte es kaum erwarten, endlich in den Flieger zu steigen.

Die Reise begann vielversprechend. Ich kam pünktlich am Flughafen an und mein Flug nach Portugal startete ohne Probleme. Die Sonne schien, und ich konnte es kaum erwarten, die wunderschönen Strände zu erkunden.

Als ich dann endlich in Portugal ankam, wurde ich von einer fröhlichen Dame begrüßt, die mich mit einem charmanten Lächeln und einem “Bem-vindo!” willkommen hieß. Alles schien perfekt zu sein.

Aber dann kam die erste Überraschung. Mein Koffer war nicht mit mir angekommen. Panik machte sich breit, und ich stellte fest, dass ich ohne Kleidung und Sonnencreme gestrandet war. Aber zum Glück hatte ich meinen deutschen Sprachführer dabei und konnte mich mit den freundlichen Einheimischen verständigen.

Da ich mein Zimmer im Hotel noch nicht beziehen konnte, beschloss ich, die Gegend zu erkunden. Ich schlenderte durch die wunderschönen Gassen, probierte die leckeren portugiesischen Pastéis de Nata und genoss die entspannte Atmosphäre. Es war wirklich herrlich.

Endlich konnte ich mein Zimmer beziehen, aber auch hier gab es eine kleine Überraschung. Das Bett war so hart wie ein Stein und die Klimaanlage funktionierte nicht. Ich fühlte mich ein bisschen wie die Prinzessin auf der Erbse, aber ich ließ mich nicht entmutigen.

Am nächsten Tag wollte ich einen Ausflug zum berühmten Cabo da Roca machen, dem westlichsten Punkt Europas. Doch als ich an der Bushaltestelle ankam, erfuhr ich, dass der Bus streikte. Na toll! Da musste ich improvisieren und beschloss kurzerhand, per Anhalter zu fahren. Und wisst ihr was? Es hat geklappt! Ein netter portugiesischer Fischer nahm mich mit und erzählte mir auf dem Weg viele lustige Geschichten.

Die Tage vergingen wie im Flug, und ich genoss jeden Moment meines Aufenthalts. Die portugiesische Küche ist einfach fantastisch, und ich konnte gar nicht genug von den leckeren Pasteis de Bacalhau bekommen.

Aber dann kam der Tag meiner Abreise. Ich packte meine Sachen, sagte “Adeus” zu Portugal und begab mich zum Flughafen. Doch es sollte nicht so einfach sein. Mein Flug hatte eine Verspätung, und ich saß stundenlang am Flughafen fest. Zum Glück hatte ich ein gutes Buch dabei und konnte mich die Zeit vertreiben.

Schließlich hob mein Flugzeug ab und ich konnte mich entspannt zurücklehnen.

Und das war meine abenteuerliche Reise nach Portugal, die trotz einiger unerwarteter Wendungen und Missgeschicke unvergesslich bleibt. Ich bin mir sicher, dass ihr alle auch schon einmal solche Erlebnisse auf Reisen hattet. Deshalb lade ich euch herzlich dazu ein, eure eigenen Geschichten mit uns zu teilen!

Habt ihr schon einmal euren Koffer verloren oder seid aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen vom geplanten Reiseverlauf abgewichen? Was sind eure lustigsten, chaotischsten oder vielleicht auch lehrreichsten Reiseerlebnisse? Lasst uns in den Kommentaren daran teilhaben und gemeinsam über unsere Abenteuer lachen.

“Reisen ist das Einzige, wofür du bezahlst und trotzdem reicher wirst.” – Dieses deutsche Sprichwort hat sich in meinem Fall definitiv bewahrheitet. Trotz aller Pannen und Hindernisse habe ich viele wertvolle Erinnerungen und spannende Geschichten gesammelt.

Also, teilt eure Reise-Missgeschicke mit uns und lasst uns gemeinsam darüber schmunzeln. Ich freue mich schon darauf, von euch zu hören!

Bis bald,
Eure Johanna

German writing practice

Reply to Johanna in German and share your text in the comments below

Please note that all stories shared by students in the comments will be reviewed by a qualified teacher before being posted to ensure that the language level is maintained. We aim to ensure a supportive and constructive learning environment for everyone. Your stories will be shared as soon as possible, so keep an eye out for them! 

 

Your turn!

All donations are managed via PayPal secure payments.

If coffee is not an option, I would also be happy to hear your feedback. Please share some words in the comment section below and stay tuned! We will keep adding new tutorials.

Get up2dateskills
Newsletter
+
a Freebie!

Subscribe to get our newsletter and stay up2date!

Subscribe!

Other blog posts you might like

2 thoughts on “German Writing Practice B1 | Travel Mishaps in Portugal”

  1. Avatar photo

    Liebe Joana,

    das war wirklich ein schrecklicher Urlaub! Aber mache dir keine Sorgen, du bist nicht die Einzige, die eine schlechte Reiseerfahrung gemacht hat. Letztes Jahr wollte ich in den Urlaub fahren, um mich zu entspannen und vom Arbeitsstress zu erholen. Ich suchte nach einem tollen und paradiesischen Ort, der nicht sehr teuer war und ich fand die Insel Teneriffa. Ich buchte einen günstigen Flug und suchte dann nach einem Hotel. Ich fand Online ein gutes Hotel mit Schwimmbad, das einige positive Bewertungen hatte und einen guten Eindruck machte.

    Am 20. Juni bin ich losgefahren und da begannen die Probleme. Ich kam zwei Stunden früher am Flughafen an und da wartete schon die erste Überraschung auf mich: mein Flug hatte eine Stunde Verspätung. Ich fand das nervig, aber eine Stunde war nicht so schlimm. Das Problem war, das aus einer Stunde wurden zwei, dann drei, dann vier… und ich habe SECHS Stunden auf meinen Flug gewartet!

    Als ich endlich auf Teneriffa ankam, erwartete mich eine weitere unangenehme Überraschung: wegen der langen Verspätung des Flugs war der Bus, der mich zum Hotel bringen sollte, schon lange vom Flughafen abgefahren. Ich musste ein Taxi rufen, das wirklich teuer war!

    Ich bin gegen 23 Uhr im Hotel angekommen und erlebte natürlich noch eine weitere Überraschung. Das Zimmer war nicht sauber, und ich musste auf die Putzfrau warten, weil das Hotel komplett ausgebucht war. Außerdem gab es auch Probleme mit dem Schwimmbad: Es war verboten!

    Zum Glück war der Strand in der Nähe, und trotz all dieser Rückschläge konnte ich ein paar schöne Urlaubstage genießen.

    Bis bald,

    Daniela

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *